Startseite
    Allgemein
    Esstagebuch
  Archiv
  Moonfellow
  Borderline
  Essverhalten
  Gewicht
  Stoffwechselkur
  Durchhalte-Mantras
  Inspirations-Fotos
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   2.10.14 16:46
    Liebe Moonfellow :) B



http://myblog.de/moonfellow

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ambivalenz

Immer und immer wieder das Selbe. Ich kenne diese Gefühle nur zu gut und kann doch nichts Wirksames dagegen unternehmen. Etwas mehr als 1,5 Jahre bin ich nun mit meinem Partner zusammen und es geht schon wieder los. Liebe oder hasse ich ihn? Achte oder verachte ich ihn? Das ändert von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde.

Gestern und Vorgestern hab ich mir wieder den ganzen Tag überlegt ob es nicht besser wäre, ohne ihn zu sein. Ich war innerlich so wütend! Da hab ich meinen Laptop endlich neu aufgesetzt und was macht er als erstes? Installiert ein blödes Fussballmanager-Spiel und ist den ganzen Tag und die Nacht am spielen. Oh wie ich das hasse! Es ist schliesslich MEIN verdammter Laptop! So wie es auch MEIN W-Lan, MEINE Wohnung, MEINE Möbel MEIN GANZES VERDAMMTES REICH sind. Er ist mit Nichts ausser ein paar Klamotten und seinen Gitarren zu mir gekommen und hat sich sozusagen ins gemachte Nest gesetzt. Gestern habe ich ihn dafür verachtet. Dabei war ich es doch, die mit ihm zusammen sein wollte...

Dann gibts wieder die Momente, in denen ich ihn einfach nur ansehe und mein Herz klopft und quillt über vor Liebe. Die Momente, in denen er einfach nur super lieb und süss ist. Momente, in denen ich Angst habe, dass er mich verlassen könnte. Oh wie ich diese Ambivalenz hasse!

In der letzten Zeit jedoch, hält mich nur mein Hirn davon ab, dass die ganze Sache in einem extremen Streit ausartet und ich ihn zum Teufel oder wohin auch immer jage. Die negativen Gefühle überwiegen, doch das Hirn hält mich davon ab, allzu voreilig zu handeln. Es sind doch "nur" meine Gefühle, meine Paranoia. Das muss keineswegs der Realität entsprechen... doch was soll ich tun? Es reisst mich auseinander. Ich habe das Gefühl auseinander zu brechen, in tausend Spiegelscherben zu zersplittern aus denen mir mein eigenes blödes Grinsen entgegenblickt und mir zu verstehen gibt, dass es doch von vornherein klar war, dass ich es auch dieses Mal verkacken werde. Bin ich denn wirklich nicht in der lage, langfristige Beziehungen zu anderen Menschen aufrecht zu erhalten?

Es geht mir nicht sonderlich gut zur Zeit. Ich denke ziemlich oft darüber nach, einfach alles hinzuschmeissen und wünsche mir viel zu oft, morgens nicht mehr aufzuwachen. Ich bin wohl fürs Leben nicht geschaffen, vielleicht komme ich auf "der anderen Seite" besser klar...


2.10.14 16:51


DI, 30.09.14 + MI, 01.10.14

MI, 01.10.14

Morgens
- 3 Kaffee mit Reisdrink

Mittags
- Eisbergsalat mit Gurke & Cherry-Tomaten

Abends
- Scharfer Curry-Tofu mit Zucchetti & Zwiebel
- 2 Kiwi

Gesamt: ca. 1200 kcal

_____________________________________

DI, 30.09.14

Morgens
- 2 Kaffe mit Reisdrink

Mittags
- 1 Mini-Pack Salzchips
- 2 kleine Olivenbrötchen

Abends
- gedämpfter Blumenkohl & Broccoli
- Rucola
- 2 Kiwi

Gesamt: ca. 1100 kcal

Fazit
Gestern nur knapp einer Fressattacke entgangen. Und irgendwie ist es ganz schön demotivierend, dass auf der Waage nicht wirklich was geht. Muss mir da was überlegen...

2.10.14 06:11


MO, 29.09.14

Morgens
-3 Kaffe mit Reisdrink

Mittags
-Eisbergsalat mit Cherry-Tomaten & Gurke
-2 Kiwis

Abends
-Chilli-Tofu mit Zucchetti & Zwiebel

Gesamt: ca. 1200 kcal

Fazit
Ganz ok, doch künftig muss es mehr Gemüse und weniger Tofu werden.

30.9.14 05:46


Besser...

Irgendwie geht es mir Heute wesentlich besser als die letzten Tage. Auch wenn ich wieder alleine bin, so fühl ich mich ausnahmsweise mal nicht einsam. Tut gut, auch mal wieder das allein sein geniessen zu können. Hoffentlich hält das eine Weile an.

Ich hasse diese ständigen Gefühlswechselbäder. Es wäre schön, wenn es mir mal eine Woche am Stück einfach nur gut gehen könnte. Keine Paranoias und depressive Phasen. Einfach nur "normal" sein und seinen täglichen Beschäftigungen nachgehen können, das wär schon was.

Nur dass ich mich wieder nicht raus getraut hab und somit meinen Yoga-Kurs verpasst hab trübt meine Laune etwas. Es hätte mir bestimmt gut getan. Naja, irgendwas ist ja immer...

29.9.14 18:52


SO, 28.09.14

Morgens
- 3 Kaffee mit Reisdrink

Mittags
- Eisbergsalat mit Cherry-Tomaten & Gurke
- 1 Apfel

Abends
- gebratener Tofu mit Zucchetti & Zwiebel

Gesamt: ca. 1200 kcal

Fazit
Mal kein Brot und keine Chips, bin ganz zufrieden. Und auf der Waage gehts auch langsam runter. Weiter so.

29.9.14 14:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung